CallCenter Profi

CCW 2019 vermeldet über 8.000 Besucher

 –  Alexander Jünger

Mehr als 8.000 Besucher aus 46 Ländern, 270 Aussteller und die neuesten Trends rund um den Kundendialog: Das ist die Bilanz der 21. internationalen Kongressmesse CCW, die vergangenen Donnerstag zu Ende ging. Neue Buzzwords suchte man vergebens. Statt dessen festigte sich der Eindruck, dass Trends wie Digitalisierung, künstliche Intelligenz und Omnichannel-Kommunikation in der Realität angekommen sind.

Auf der nach Angaben des Veranstalters Management Circle ausverkauften Kongressmesse wurde diesmal viel über „Menschlichkeit“ gesprochen. Bei aller Digitalisierung darf der Mensch nicht vergessen werden - so der Tenor in vielen Präsentationen im Kongress sowie Fachvorträgen im Messeforum.

Eines der Highlights war auch dieses Jahr die Verleihung der CAt-Awards an die Call Center-Manager des Jahres aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, sowie in der länderübergreifenden Kategorie "Digitalisierung" (mehr dazu hier). Darüber hinaus wurde außerdem der "Future Camp Award" an ein innovatives Kundenservice-Start-up verliehen. Der Preis ging dieses Jahr an die "Gominga" aus München, die die aus dem CCW-Messeberat bestehende Jury in einem öffentlichen Live-Pitch überzeugen konnte.

Nach der CCW ist vor der CCW. Im kommenden Jahr findet die 22. Kongressemesse für innovativen Kundendialog vom 3. bis 5. März - natürlich wieder im Estrel Convention Center in Berlin - statt.

Passende Inhalte

Passend im Marktplatz

Business