CallCenter Profi

Neuer Vonovia Kundenservice-Standort in Essen eröffnet

 – Alexander Jünger

Der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen (links im Bild) und Vonovia Vorstand Arnd Fittkau haben den neuen Standort des Vonovia-Kundenservice eingeweiht. Die rund 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind aus Duisburg in das neue Gebäude gezogen. Bei einem Rundgang durch das Gebäude an der Frohnhauser Straße machte sich der OB ein Bild von den Räumen. Arnd Fittkau und der Geschäftsführer Vonovia Kundenservice, Malte Hollstein, erläuterten ihm die Ausstattung und die Tätigkeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

„Vonovia übernimmt seit vielen Jahren die Verantwortung für lebenswerte Wohnquartiere. Die Basis dafür ist aus Sicht eines Wohnungsunternehmens sicherlich die Zufriedenheit der Kundinnen und Kunden“, so Oberbürgermeister Thomas Kufen. „Daher wurde der Kundenservice in den letzten Jahren nicht nur deutlich ausgebaut, sondern nun auch in ein modernes Bürogebäude verlagert. Der Neubau ist nicht nur auf dem neuesten Stand energieeffizienter Gebäudetechnik, er bietet auch Platz für weiteres Wachstum. Ich freue mich sehr, dass wir Vonovia von uns als Stadt überzeugen konnten.“ Und in Richtung der anwesenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Vonovia ergänzte er: „Ich wünsche Ihnen allen viel Erfolg an Ihrem neuen Arbeitsplatz in Essen.“

Arnd Fittkau, Vorstand (CRO) von Vonovia: „Schön, dass wir heute unseren neuen Standort gemeinsam mit OB Thomas Kufen eröffnen. Ich glaube, ich kann schon jetzt sagen: Meine Kolleginnen und Kollegen des Vonovia-Kundenservice erleben hier in den neuen Büros eine deutliche Verbesserung ihrer Arbeitswelt. Denn letztlich zählt der individuelle Kontakt der Menschen, die hier arbeiten, mit unseren Mieterinnen und Mietern – bei aller digitalen Technik, die wir für die Bearbeitungsprozesse einsetzen. Wenn wir hier im Kundenservice motiviert und top-professionell arbeiten, sind rund eine Million Mieterinnen und Mieter von Vonovia in ganz Deutschland gut betreut und zufrieden.“

Malte Hollstein, Geschäftsführer Kundenservice: „Die professionelle Zusammenarbeit mit unseren Partnern bei der Stadt Essen und natürlich dem Bauträger CFI GmbH hat dieses Projekt in einer sehr herausfordernden Zeit möglich gemacht. Dass wir hier heute stehen und das Haus arbeitsfähig ist, macht mich stolz. Mein besonderer Dank gilt dem Team, das den Umzug organisiert hat. An unserem neuen Standort kann der Kundenservice nun weiter wachsen und den Betreuung unserer Mieterinnen und Mieter noch weiter verbessern.“
Das Gebäude – ein Teil des Zwillingsbaus „Max und Moritz“ in der Essener Weststadt – ist auf dem neuesten Stand der Energieeffizienz-Technik und bietet zudem bessere Möglichkeiten für modernes Arbeiten. Dazu gehört eine moderne Ausstattung mit flexiblen und anpassbaren Arbeitsplätzen ebenso wie Duschen und Einrichtungen etwa für Fahrrad-Pendler.

Andre Boschem, Geschäftsführer der EWG – Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH, sagt: „Ich freue mich, dass sich Vonovia für Essen als Sitz für den Kundenservice entschieden hat. Die Entwicklung der weststadt zu einem lebendigen Stadtquartier in direkter Nähe zur Innenstadt und mit guter Anbindung zu den Themen Leben, Wohnen und Arbeiten hat die EWG von Beginn an maßgeblich begleitet.“

Den Ausschlag für den Umzug des Kundenservice vom vorherigen Standort in Duisburg hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selber im Rahmen der Vonovia Mitarbeiterbefragung gegeben. Der zentrale Kundenservice ist über eine regionale Telefonnummer, per E-Mail, Fax, App oder postalisch erreichbar und kümmert sich größtenteils um Fragen im Zusammenhang mit Mietverträgen und Nebenkostenabrechnungen.

Passende Inhalte

Aktualität

Passend im Marktplatz

Business