CallCenter Profi

Majorel schließt drei Call Center in Mecklenburg-Vorpommern

 – Alexander Jünger

Wie der "Nordkurier" berichtet, wird der Kommunikations-Dienstleister Majorel drei seiner vier Call Center-Standorte im Norden Deutschlands zum Ende des Jahres 2021 schließen: Das sind Neubrandenburg, Stralsund und Schwerin - nur der Standort in der Hansestadt Rostock bleibt erhalten.

Als Gründe gab Majorel auf Anfrage des "Nordkuriers" an, das die Standorte schon seit längerer Zeit defizitär seien. Zwar habe man versucht, dieser Entwicklung entgegen zu wirken, doch diese Wege seien gescheitert. Die Corona-Pandemie sowie die parallelen Beschränkungen hätten keinen Einfluss auf die Entscheidung gehabt, so Majorel weiter. 

Die Standortschließungen betreffen nach Angaben des "Nordkurier" an die 1.000 Mitarbeiter, die bereits von der Unternehmensleitung über das Aus informiert wurden. Zur Zukunft der 400 Angestellten am Standort  in Neubrandenburg äußerte sich Majorel-Pressesprecher Gernot Wolf. Man habe von "jetzt an ausreichend Zeit, das Thema abzuarbeiten". Jetzt seien Betriebsräte und Arbeitgeber gefragt, um "möglichst sozialverträgliche Lösungen zu finden". Dass Mitarbeiter aus den drei betroffenen Call Centern nach der Schließung an anderen Standorten weiter arbeiten können, bezeichnete Wolf ehrlich als "aktuell spekulativ".

Die komplette Meldung finden Sie hier auf der Internetpräsenz des "Nordkuriers" ...

 

Passende Inhalte

Aufrufe

Passend im Marktplatz

Business