CallCenter Profi

Schweiz verschärft Regeln für Call Center

 – Alexander Jünger

Seit Jahresbeginn gibt es Änderungen im Schweizer Fernmeldegesetz. Neben umfangreichen Anpassungen im Bereich Roaming, die ab Juli greifen, gelten nun auch neue Regeln für die Kontaktaufnahme via Call Center.

Durch die Änderung des Schweizer Bundesgesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb machen sich Call Center seit dem 1. Januar strafbar, deren Nummern nicht im Telefonbuch eingetragenen sind. Außerdem gibt es Verschärfungen, wenn Werbeanrufer den Sterneintrag im Telefonbuch ignorieren. Das betrifft ab sofort nicht nur die ausführenden Call Center, sondern auch die auftraggebenden Firmen.

Ralf Beyeler, Telekom-Experte vom Online-Vergleichsdienst Moneyland, ist hingegen skeptisch, ob die Verschärfungen tatsächlich zu mehr Verbraucherschutz führen. Dem Schweizer BLICK sagte er: "Mir fehlt der Glaube, dass die neue Regelung effektive Verbesserungen für den Konsumenten bringt." Es sei "ein Katz-und-Maus-Spiel". Beyerler ist überzeugt "die Call Center werden neue Wege finden, um die strengeren Vorschriften zu umgehen. Vor allem solche im Ausland."

 

Passende Inhalte

Aktualität

Passend im Marktplatz

Business
Keine passenden Business Cards gefunden.