logo Das Magazin für professionelles Servicemanagement  
  Alles gut, oder? (CCP-News) arrow www.callcenterprofi.de  
 
 
 

Liebe Leserinnen und Leser.

zwölf Kapitel, die wiederum eine Reihe von Artikeln beinhalten, 13 Anhänge mit ergänzenden Informationen und unter dem Strich mehrere hundert PDF-Seiten: Das ist der Artificial Intelligenz Act (EU AI Act), dem die 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union im März dieses Jahres zustimmten und im Mai verabschiedeten. Die Euphorie angesichts der Möglichkeiten, die Künstliche Intelligenz in den unterschiedlichsten Bereichen ermöglicht, ist groß. Bedenken gibt es natürlich auch, doch was es künftig in Sachen KI und deren Einsatz zu beachten gibt, regelt ja der EU AI Act, der im August dieses Jahres in Kraft treten soll. Also alles gut, oder?


Zweifel daran weckt eine aktuelle Umfrage, die kürzlich unter knapp 800 Entscheidern in der DACH-Region durchgeführt wurde. Demnach kennen 68 Prozent der Befragten die konkreten Inhalte des EU AI Act nicht. Und auch sonst sehen sich die Befragten eher schlecht auf den Einsatz von KI vorbereitet und mit einigen Hürden konfrontiert: mangelnde Qualität und Quantität der eigenen Daten, die daraus resultierenden Ergebnisse und die Kosten für entsprechende KI-Projekte. Angesichts dieser Ergebnisse überrascht es da ein wenig, dass mehr als drei Viertel der Umfrageteilnehmer angaben, innerhalb der nächsten zwölf Monate Anwendungen mit generativer KI implementieren zu wollen. Na hoffentlich wissen die bis dahin, was überhaupt in Bezug auf den EU AI Act zulässig ist.


Mehr zur Umfrage - und was die Welt der Call und Contact Center in den vergangenen beiden Wochen noch so bewegte - erfahren Sie in den aktuellen CallCenterNews. Wer mehr Details zum EU AI Act benötigt, kann natürlich den vollständigen Text des endgültigen Entwurfs in einem PDF-Dokument einsehen. Oder man nutzt den AI Act Explorer auf der Webseite des Future of Life Institute (FLI) und sucht online nach Teilen des Gesetzes, die für das eigene Business relevant sind. Noch schneller geht es mit dem so genannten "Compliance Checker", der durch die Beantwortung einfacher Fragen in zehn Minuten verrät, worauf geachtet werden muss.


Ihr CallCenterProfi-Team
                                                                                                           

Wenn der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier:
https://www.callcenterprofi.de/index.php?id=602

Anzeigebg
bg

News

bg  

Nürnberg: Ehemaliges H&M-Call Center vor dem Aus

Wie verschiedene Lokalmedien berichten, droht dem ehemaligen H&M-Call Center in Nürnberg nun doch die endgültige Schließung. Vor knapp zwei Jahren war der Standort an den Contact Center-Betreiber Webhelp gegangen, der weiterhin Kundenservice-Dienstleistungen für die Modekette erbrachte. Von der drohenden Schließung sind 300 Mitarbeiter betroffen.

MUR Hotels eröffnet neues Call Center

MUR Hotels, spezialisiert auf Feriendestinationen auf Gran Canaria und Fuerteventura, hat ein neues Call Center eröffnet, das 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche geöffnet ist. Dieser Service soll die Durchführung telefonischer Reservierungen erleichtern und alle Fragen im Zusammenhang mit bestehenden Reservierungen klären und so allen Kunden eine kontinuierliche und persönliche Betreuung bieten.

Call Center-Dienstleister Care4as feiert Zehnjähriges

Im Jahr 2014 begann alles mit vier Mitarbeitern in Eggebek nahe Flensburg, als Stefan Andresen ein neues Call Center in dörflicher Umgebung aus der Taufe hob. Damals hatte er bereits 15 Jahre Call Center-Erfahrung. Heute, zehn Jahre später, beschäftigt der Contact Center-Dienstleister 300 Mitarbeiter an zwei Standorten.

Webinar über Kapazitätssteuerung:
Wie Auftraggeber und Dienstleister professionell zusammen arbeiten.

Am konkreten Fallbeispiel eines der größten Energieversorgungsunternehmen Deutschlands geben Thomas Opheys von Professional Workforce GmbH und Michael Lange von injixo wertvolle Experteneinblicke, wie eine transparente Steuerung der Personalressourcen durch die intelligente Nutzung von WFM-Software die Zusammenarbeit zwischen Auftraggeber und Outsourcern optimiert.

Jetzt registrieren

 

Hamburg: Call Center-Technik macht Feuerwehr effizienter

Wie unter anderem der Nachrichtendienst www.msn.com berichtet, kommt bei der Feuerwehr in Hamburg eine neue, innovative Form der Notrufbearbeitung zum Einsatz. Die Lösung basiert auf einem IVR-System, das die Bearbeitung von Anrufen effizienter macht und Wartezeiten reduziert.

Neuausrichtung bei Randstad

Zum 1. Juli diesen Jahres hat der Personaldienstleister Randstad Deutschland seine Unternehmensstrategie neu ausgerichtet. Sie folgt nun auch hierzulande der globalen Strategie "partner for talent". Dafür hat der Dienstleister seine Geschäftsfelder und Marken neu sortiert und bündelt seine Services unter der Marke Randstad. Vier spezialisierte Bereiche - Randstad Operational (hier gehören Call Center-Services dazu), Randstad Professional, Randstad Digital und Randstad Enterprise - sollen sich mit unterschiedlichen Produkten und Dienstleistungen an Kunden und Talente richten.

Service Transformation startet Geschäftstätigkeit

Heute hat die Service Transformation (ST) GmbH aus Berlin ihren Geschäftsbetrieb aufgenommen. Geschäftsführende Gesellschafter sind die erfahrenen Kundenservice-Experten Henning Ahlert und Felix Prömel, die ihre Kunden umfassend – von der Beratung und Umsetzungsbegleitung bis hin zum Betrieb - unterstützen.

 
Anzeigebg
bg

Umfragen

bg  

EU AI Act? Kann man das essen?

Kürzlich wurde der EU Artificial Intelligence Act (EU AI Act) beschlossen. Das weltweit erste Gesetz, das den Umgang mit Künstlicher Intelligenz regelt, hat weitreichende Auswirkungen auf den Einsatz der Technologie in allen Unternehmen, die in der Europäischen Union tätig sind. Einer aktuellen Umfrage zufolge kennen jedoch zwei Drittel der befragten Entscheider in der DACH-Region den Inhalt des Gesetzes gar nicht.

Umfrage zu IT-Datenschutz und -Sicherheit: Mehrheit deutscher Unternehmen setzt auf Technologie aus Europa

Eine aktuelle Umfrage von YouGov und Enreach hat gezeigt, dass Datenschutz und -Sicherheit für deutsche Unternehmen entscheidende Faktoren bei der Auswahl von Technologieanbietern sind. In der Umfrage gaben 83 Prozent* an, dass Datenschutz ein wichtiges Thema für Kundenvertrauen und gute Kundenbeziehungen ist. 81 Prozent* der Befragten waren zudem der Meinung, dass Unternehmen deutsche oder europäische Anbieter von KI- oder Cloud-Kommunikationslösungen bevorzugen sollten, um die Einhaltung von EU-Datenschutzstandards sicherzustellen.

 
bg

Künstliche Intelligenz

bg  

KI im Kundenservice: Warum ohne Wissensdatenbank nichts läuft

Die Nutzung von Künstlicher Intelligenz (KI) in Unternehmen, insbesondere im Kundenservice, hat stark zugenommen. Eine zentrale Komponente, um das volle Potenzial der KI auszuschöpfen, ist die Wissensdatenbank. Doch warum ist sie so unverzichtbar für den Erfolg von KI?

 
Anzeigebg
bg

Whitepaper

bg  

Whitepaper: Mit Green-IT Kosten sparen und effizienter arbeiten

IT-Kosten um bis zu 50 Prozent reduzieren und dabei noch CO²-Emissionen um bis zu 80 Prozent senken? Klingt unmöglich, lässt sich aber durch den Einsatz gebrauchter Hardware nachweislich erreichen. Das ist nicht nur betriebswirtschaftlich sinnvoll, sondern auch nachhaltig. Worauf im Hinblick auf die Qualität gebrauchter IT zu achten ist, welche Kostenvorteile sich tatsächlich erreichen lassen und welche zusätzliche Anforderungen es beim Einsatz gebrauchter IT zu beachten gibt, verrät ein aktuelles Whitepaper von circulee.

E-Book: KI in Workforce Management

Irgendwie ist KI heutzutage allgegenwärtig. Die Meinungen über KI gehen weit auseinander. Für die einen ist sie ein Segen für die Gesellschaft, für andere eine neue industrielle Revolution. Für wieder andere läutet sie das Ende der Zivilisation ein. Sicher ist nur, jeder Softwareanbieter wirbt jetzt mit KI in seinen Tools. Was bedeutet „Powered by AI“ in der Welt des Workforce Management ? Welche der vollmundig angepriesenen KI-Features haben wirklichen einen Nutzen? Finde es heraus mit diesem E-Book.

 
Anzeigebg
bg

Personalien

bg  

Ian Tickle neuer Lead European Sales bei Freshworks

Freshworks Inc. hat Ian Tickle zum Senior Vice President und General Manager für Europa benannt, um das Wachstum des Unternehmens in der Region voranzutreiben. Tickle bringt mehr als 25 Jahre Vertriebs- und Management-Erfahrung - von Start-ups bis hin zu multinationalen Unternehmen - mit.

 
Anzeigebg
bg

Termine

bg  

12.09.2024: "WAVE 2024" in Berlin

Am 12. September 2024 bringt Parloa die europäische Community der Kundenservice-Innovatoren im einzigartigen Berliner "Vollgutlager" zusammen. Auf der Konferenz treffen sich führende Köpfe aus Kundenservice und AI, um die Zukunft der Customer Experience zu gestalten.

26.09.2024: Expertenforum "Service Excellence 2024" in Walldorf

Die digitale Transformation stellt jede Service-Organisation vor die Aufgabe, Effizienzsteigerung, Kostensenkung und höhere Kundenzufriedenheit in Einklang zu bringen. Das Expertenforum "Service Excellence 2024" von Sybit bietet die Gelegenheit, sich mit den entscheidenden Innovationen und Strategien zu befassen, die Unternehmen dabei unterstützen, diese Herausforderung zu meistern.

8. und 9.10.2024: "Die digitale Zukunft des Kundenservice" in Frankfurt

Auf der 8. Strategietagung „Die digitale Zukunft des Kundenservice“ lernen Teilnehmer die neuesten Trends, Best Practices und inspirierende Erfolgsgeschichten des digitalen Kundenservices kennen.

 
bg

Fundstücke

bg  

CallCenterComic: Wenn Marketing farbenblind ist

Wie es aussieht, wenn Marketing-Experten auf eher außergewöhnliche Wege setzen, um die Abozahlen digialer Newsletter stabil zu halten, sehen Sie in unserem aktuellen CallCenterComic.

 
arrow CallCenter Profi abonnieren
arrow Newsletter abbestellen
arrow Werbung schalten