CallCenter Profi

Wechsel an der Verbandsspitze des VATM

 – Alexander Jünger

An der Spitze des Verbands der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) steht ein neues Führungsduo: Nachdem der bisherige Präsident Martin Witt sich aus Altersgründen nicht nochmals für zwei Jahre zur Wahl stellen wollte, stimmte das Präsidium des TK-Wettbewerberverbandes für David Zimmer (rechts im Bild), Geschäftsführer Deutsche Glasfaser Unternehmensgruppe, als neuen Präsidenten. Zur Vizepräsidentin wurde Valentina Daiber (Foto links), Vorstand Recht & Corporate Affairs Telefónica Deutschland, gewählt. 

Zuvor hatten die Mitgliedsunternehmen alle anderen VATM-Präsidiumsmitglieder im Amt bestätigt. Wie breit der Verband aufgestellt ist, zeigte sich auch beim Votum für das erweiterte Präsidium: Neu sind dort Jan Budden, CEO und Mitgründer der Deutsche GigaNetz GmbH, Jan Lange, Vorsitzender der Geschäftsführung DB broadband GmbH, Carina Panek, Mitglied der Geschäftsleitung Plusnet GmbH, und Dirk Pasternack, Geschäftsführer vitroconnect GmbH.

David Zimmer dankte im Namen des Verbandes Martin Witt sehr für sein großes Engagement: Witt habe "mit seinem starken Einsatz und seiner außergewöhnlichen Kompetenz als Unternehmenschef und Verbandspräsident den TK-Markt sowie den Verband mitgestaltet und mitgeprägt".

Martin Witt übergab den Stab nun an David Zimmer von der Deutsche Glasfaser Unternehmensgruppe. Zimmer, Gründer der inexio und Initiator des Zusammenschlusses von inexio und Deutsche Glasfaser, ist seit 2013 Mitglied im Präsidium und seit Dezember 2014 Vizepräsident des VATM. „David Zimmer ist hervorragend geeignet, alle VATM-Mitglieder bestens zu vertreten“, sagte Martin Witt: „Kaum einer weiß besser als er, was Wettbewerb, aber auch fairer Umgang mit den Marktteilnehmern für den gemeinsamen Erfolg bedeutet.“

Valentina Daibers Schwerpunkt als neue Vizepräsidentin – sie ist seit 2015 im obersten Gremium des Verbands – liegt auf dem Mobilfunk. Wie vielfältig der VATM inzwischen ist und welche Breite von Geschäftsmodellen er vertritt, zeigte sich auch bei den weiteren Wahlen. Als Mitglieder des VATM-Präsidiums bestätigte die Versammlung:

  • Michael Jungwirth, Mitglied der Geschäftsleitung, Director Public Policy & External Affairs Vodafone Deutschland
  • Wolfram Rinner, Geschäftsführer GasLINE GmbH & Co. KG
  • Karsten Rudloff, Geschäftsführer dtms GmbH
  • Dr. Marc Schütze, Director Regulation 1&1 Drillisch AG
  • Rickmann von Platen, Vorstand/CCO freenet AG
  • Norbert Westfal, Sprecher der Geschäftsführung EWE TEL GmbH und
  • Peter Zils, Vorstandsvorsitzender ecotel communication ag.

Einen besonderen Fokus auf das Thema Investitionen wird Jan Budden von Deutsche GigaNetz haben: „Wir brauchen in Deutschland einen fairen, unverzerrten Wettbewerb für den nachhaltigen, volkswirtschaftlich sinnvollen Ausbau unterversorgter Regionen. Um Investoren hierzu langfristige Geschäftsmodelle anzubieten, ist die Schaffung vergleichbarer und ökonomisch vertretbarer Standards und Normen durch die Politik und Regulierung essentiell.“ Jan Lange, DB broadband, unterstreicht: „Kooperationen sind für die Erreichung der digitalen Agenda Deutschlands von entscheidender Bedeutung. DB broadband kann hier mit über 20.000 km vorhandener Glasfaser-Infrastruktur entlang der Schienenwege einen großen Beitrag dazu leisten, die breitbandige Vernetzung von Bevölkerung und Wirtschaft im Kreise des VATM voranzutreiben.“

Auch für vitroconnect ist die richtige Zusammenarbeit im Fokus. Dirk Pasternack: „Kooperationen sind eine notwendige Voraussetzung für einen zügigen, flächendeckenden und wirtschaftlichen FTTH-Ausbau. Das kann nur gelingen, wenn die unterschiedlichen Partner standardisiert zusammenarbeiten. vitroconnect hat sich von Anfang an dem Open Access verpflichtet und unterstützt zahlreiche Anbieter und Nachfrager beim Handel von Anschlussleistungen. Wie vitroconnect hat der VATM frühzeitig erkannt, wie wichtig dieses Thema ist und fördert zum Beispiel mit dem Arbeitskreis S/PRI einen der wesentlichen Standardisierungsplattformen.“

Der VATM kümmert sich auch intensiv um den Bereich Geschäftskunden. Dieses Segment wird jetzt durch Carina Panek, Plusnet, verstärkt. „Es ist wichtig, dass die Wettbewerber trotz unterschiedlichster Geschäftsmodelle im VATM eine Plattform haben, um ihre Interessen zu bündeln und gemeinsam bei Politik sowie Verwaltung Gehör zu finden. Mir ist es wichtig, diese Schlagkraft weiter auszubauen. Hier gilt es, den Fokus nicht nur auf das in der Politik derzeit zentrale Thema Gigabitausbau zu legen, sondern auch auf die Anforderungen der Geschäftswelt und damit der Geschäftskundenanbieter, um in Deutschland auch diesbezüglich die richtigen Weichenstellungen für die digitalisierte Zukunft zu treffen.“

Im Amt bestätigt wurden im erweiterten Präsidium neben den neuen Mitgliedern Jan Budden, Jan Lange, Carina Panek und Dirk Pasternack:

  • Stephan Drescher, Geschäftsführer envia TEL GmbH
  • Christian Plätke, geschäftsführender Gesellschafter IN-telegence GmbH
  • Stefan Riedel, CCO/Mitglied der Geschäftsführung Tele Columbus AG
  • Hans Peter Schmitt, Geschäftsführer Eutelsat Services & Beteiligungen GmbH und
  • Dr. Stefan Winghardt, Mitglied der Geschäftsführung BT Germany, Head of BT Legal Germany & Austria BT Germany.

Passende Inhalte

Aktualität
Aufrufe

Passend im Marktplatz

Business
Keine passenden Business Cards gefunden.