CallCenter Profi

US-Airline Frontier stellt Telefon-Support ein

 – Alexander Jünger

Wie CNN bereits vergangene Woche berichtete, ist die US-amerikanische Fluggesellschaft Frontier künftig für ihre Kunden nicht mehr telefonisch erreichbar. Call Center und Hotline sind dicht. Die Airline begründete den Schritt mit veränderten Serviceansprüchen der Reisekunden.

Wer künftig als Reisender Unregelmäßigkeiten oder Probleme erlebt oder sonstige Anliegen an den Frontier-Kundenservice hat, kann nur noch über digitale Kanäle wie einen Online-Chatbot, Social Media oder Whatsapp Kontakt aufnehmen.

"Wir haben festgestellt, dass die meisten Kunden es vorziehen, über digitale Kanäle zu kommunizieren", wird eine Sprecherin zitiert. Wer künftig versucht, die Hotline zu erreichen, erhält die automatischen Ansage, auf andere Kanäle auszuweichen.

Wie bei vielen anderen US-amerikanischen Fluglinien war auch das Call Center von Frontier nach dem Ausbruch des Corona-Virus und der darauffolgenden Pandemie hoffnungslos überlastet, was in der Folge zu teils großen Verzögerungen bei Erstattungen und Rückzahlungen bei Flugausfällen führte. Allein Frontier muss 222 Millionen US-Dollar Rückerstattungen zahlen - Hinzu kommt eine zivilrechtliche Strafe über 2,2 Millionen wegen der Verzögerungen.

Passende Inhalte

Aktualität

Passend im Marktplatz

Business
Keine passenden Business Cards gefunden.