CallCenter Profi

Umfrage zeigt: Kommunikation und Zusammenarbeit im New Normal noch stark ausbaufähig

 – Alexander Jünger

Auf dem Weg in die hybride Arbeitswelt fehlen in vielen Unternehmen adäquate Lösungen für Kommunikation und Zusammenarbeit. Das ist das Ergebnis einer Befragung, die Enreach, ein europäischer Anbieter von Unified-Communications- und Cloud-Contact-Center-Lösungen, im April in Zusammenarbeit mit dem Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov durchgeführt hat.

In der Umfrage gaben 36 Prozent der Teilnehmer an, dass ihnen keine geeignete Kommunikationslösung zur Verfügung steht. Nach mehr als zwei Pandemie-Jahren, in den Themen Remote Work und Digitalisierung einen erheblichen Schub erfahren haben, sind mit 49 Prozent nur knapp die Hälfte der deutschen Beschäftigten der Meinung, dass sie in punkto Kommunikation und Zusammenarbeit gut ausgestattet sind.

Mehr als ein Viertel der Befragten zeigte sich mit dem Funktionsumfang der aktuell im Unternehmen genutzten ITK-Lösungen unzufrieden: So gaben 27 Prozent an, dass sie im Homeoffice nicht alle Funktionen nutzen können, die sie für ihre Arbeit benötigen. Bei der Arbeit im Büro bemängeln 25 Prozent der Umfrage-Teilnehmer fehlende Funktionen. Besonders negativ fällt das Fazit beim Wechsel zwischen Büroarbeitsplatz und Homeoffice aus: Mehr als ein Drittel (34 Prozent) der Befragten antwortete, dass die bei ihrem Arbeitgeber genutzte Kommunikationslösung nicht gleichermaßen problemlos an beiden Arbeitsorten funktioniert.

Über die Umfrage:
Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der im April 2022 insgesamt 2.069 Personen teilnahmen, davon 548 Befragte, die (teilweise) im Homeoffice arbeiten. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

Passende Inhalte

Aktualität
Aufrufe

Passend im Marktplatz

Business
Keine passenden Business Cards gefunden.