CallCenter Profi

Rheinland-Pfalz: Call Center-Dienstleister Sympatel terminiert Impfungen

 – Alexander Jünger

Die Sympatel Telemarketing GmbH mit Standorten in Nürnberg, Pirmasens, Kaiserslautern und Saarbrücken wurde vom Gesundheitsministerium in Rheinland-Pfalz mit der Vergabe von Impfterminen im Bundesland beauftragt. Mitte Februar soll es los gehen - derweil werden Mitarbeiter im Karlsruher Call Center für die neuen Aufgaben geschult.

„Wir haben in den vergangenen Tagen eigens zehn zusätzliche Mitarbeiter für den Auftrag der Landesregierung eingestellt“, berichtet Veska Sikanowska, Standort-Leiterin des Sympatel-Standorts in Kaiserslautern gegenüber der Zeitung "Rheinpfalz". Im Interview gibt sie sich "ziemlich entspannt", denn "die Koordinierung und Vergabe von solchen Terminen" sei für das Inbound-Call Center "eigentlich keine besondere Herausforderung". Selbstverständlich rechnet man aufgrund der Impfreihenfolge in Deutschland zunächst mit besonders vielen Anrufen älterer Menschen. "Außerdem greifen gerade Senioren lieber zum Telefon, als sich über das Internet anzumelden“, weiß die Standort-Leiterin. Ein Grund, warum die Mitarbeiter in der Impftermin-Hotline besonders in der Gesprächsführung geschult werden, die auf diese sensible Zielgruppe ausgerichtet ist.

Als klassischer Inbound-Standort sieht sich Sympatel in Kaiserslautern für die Impfhotline gut gerüstet - mit überquellenden Warteschleifen rechnet man hier nicht. „Das dürfte bei unseren technischen und personellen Kapazitäten kaum vorkommen“, so Veska Sikanowska selbstbewusst gegenüber "Rheinpfalz" und verweist auf die Sympatel-Standorte in Pirmasens und Saarbrücken, die ebenfalls einen Teil der Anrufe übernehmen können.

Sie wollen mehr wissen?
Die komplette Nachricht von den Kollegen der "Rheinpfalz" finden Sie hier ...

Passende Inhalte

Aktualität
Aufrufe

Passend im Marktplatz

Business
Keine passenden Business Cards gefunden.