CallCenter Profi

ProCom-Bestmann initiiert Kunst-Wettbewerb am Firmensitz in Naumburg

 – Alexander Jünger

Zum 850-jährigen Stadtjubiläum von Naumburg, dem Firmensitz von ProCom-Bestmann, hat das Unternehmen einen Kunstwettbewerb initiiert und dafür acht ausgediente Telefonzellen zur Verfügung gestellt.

Mitte Mai 2020  wurden die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler über ihre Beteiligung informiert. Die Fertigstellung war für Mitte Juli vorgegeben. Ziel: Aus den ausgedienten Telefonzellen kleine (und große) Kunstwerke zu erschaffen. Der spätere Verwendungszweck und die Art der Umsetzung waren dabei nicht vorgegeben. Die einzige Bedingung: Das finale Werk sollte wetterfest sein. Die jeweilige Entstehung der Werke wurde von ProCom-Bestmann fotodokumentarisch festgehalten und unter anderem über soziale Medien veröffentlicht sowie auf einer Microsite zum Wettbewerb präsentiert.

Aktuell werden die acht finalen Kunstwerke von einer Jury ermittelt, der auch CallCenterProfi-Chefredakteur Alexander Jünger angehört. Das Sieger-Exponat wird mit einem Preisgeld in Höhe von 850 Euro belohnt. Darüber hinaus sollen alle Kunstwerke im Rahmen eines Festwochenendes zum Naumburger Stadtjubiläum (das aufgrund von Corona zunächst verschoben werden musste) ausgestellt und versteigert werden. Der Erlös aus der Versteigerung wird in vollem Umfang Projekten zur Stadtverschönerung zufließen.

Passende Inhalte

Aufrufe

Passend im Marktplatz

Business
Keine passenden Business Cards gefunden.