CallCenter Profi

Interview mit Dirk Egelseer, verbaneum GmbH

 – Alexander Jünger

Über den neu gegründeten Contact Center-Dienstleister verbaneum sprachen wir mit Dirk Egelseer, einem der Geschäftsführer des Kundenservice Start-Ups aus Nürnberg.

CallCenterProfi: Herr Egelseer, gemeinsam mit Tina Leitschuh, Johan Fröhberg und Michael Berthel haben Sie "verbaneum" aus der Taufe gehoben. Ein neuer Call Center-Dienstleister, der sich die Themen Nachhaltigkeit und Sinnstiftung auf die Fahnen geschrieben hat. Was oftmals reines Lippenbekenntnis ist, wollen Sie und "das gesamte Team täglich unter Beweis stellen", heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung, und zwar in den Bereichen "Ökologie, Ökonomie, Soziales und regionale Verantwortung". Das bedeutet konkret?

Egelseer: Das bedeutet konkret, dass wir etwas spürbar anders machen wollen, also eben kein Lippenbekenntnis. Ressourcen zu schonen bewegt dieser Tage die ganze Welt, warum sollte uns das nicht auch im Call Center-Umfeld bewegen und ein wichtiger KPI werden? Zu konkreten Maßnahmen zählen zum Beispiel das papierlose Büro, Ökostrom, Materialien und Verbrauchsmittel von regionalen Anbietern, Wasser aufbereitet aus der Wasserleitung, Unterstützung von sozialen Projekten und langfristige Partnerschaften im Bereich von Auftraggebern und Mitarbeitenden. Ressourcen, die unvermeidbar verbraucht werden müssen, erfassen wir und werden diese klimaneutral kompensieren. Die arbeitende Generation sucht heute mehr Sinn als Karriere in ihrer Arbeit – deshalb bieten wir unseren Mitarbeitenden ein hohes Maß an Eigeninitiative und Flexibilität. Wir wollen der nachhaltigste Call Center-Dienstleister in Deutschland werden, mit diesem Anspruch treten wir an.

CallCenterProfi: Die verbaneum sieht sich als "besonderer" Dienstleister. Soll das auch besondere Auftraggeber anziehen?

Egelseer: Der Markt wird ja schon von zahlreichen Dienstleistern unterschiedlicher Größe bedient. Was noch relativ wenig stattfindet, ist die Fokussierung von Dienstleistern auf kleinere und hoch komplexe Aufgabenstellungen. Wir wollen nicht schnell wachsen und eines Tages die Größten werden. Wir wollen seriöse Dienstleistungen mit nachhaltigem Wachstum für Auftraggeber anbieten, die ihren Auftrag in guten Händen wissen und mit hoher Management-Attention bedacht haben wollen. Genau das bieten wir mit unserer umfassenden Branchenerfahrung und einem großflächigen Netzwerk von Technologiepartnern. Neben der reinen Outsourcing-Expertise führen wir auch Beratung in vielen Branchenbereichen durch. Durch die vier Gründer sind nahezu alle inhaltlichen Schwerpunkte personell besetzt und mit hoher Marktexpertise versehen. Service, Consulting & Purpose – die Pfeiler unserer Markenstrategie.

CallCenterProfi: Trotz der jahrelangen Marktkenner im vierköpfigen Geschäftsführer-Team ist verbaneum Stand Jetzt ein klassisches Start-Up. Wo stehen Sie aktuell und wo wollen Sie nach den ersten beiden Jahren stehen?

Egelseer: Das Tolle ist: wir können uns jetzt aus dem Besten aus zwei Welten bedienen. Das Start Up lebt in unseren flachen Hierarchien, der Hands on-Mentalität und der hohen Affinität zu skalierbaren, technischen Lösungen. Und dem Tischkicker. Und dem Bierkühlschrank. Die Erfahrung bewahrte uns (zumindest bislang) davor, Fehler zu machen, die jedes Start Up zwangsläufig machen muss, um Markterfahrung zu sammeln. Außerdem ist unsere Erfahrung ein guter Berater bei den Themen Technologie, Personalmarketing und zeitgemäßer Arbeitsplatzausstattung. Daneben werden wir von vielen treuen Kontakten und Partnern begleitet, die uns den Markt(wieder)eintritt erheblich erleichtert haben.

Passende Inhalte

Passend im Marktplatz

Business