CallCenter Profi

Fundstück: Was ist eigentlich das "Heimwegtelefon"?

 – Alexander Jünger

Spätestens seit dem Mord an Sarah E. im Londoner Stadtteil Clapham ist das Thema wieder in aller Munde: Wie können sich Menschen, die in den Abend- und Nachtstunden allein unterwegs sind, sicherer fühlen? Eine Möglichkeit ist das so genannte "Heimwegtelefon", das von Ehrenamtlichen besetzt ist.

Ursprünglich kommt das Projekt aus Schweden, wird inzwischen aber auch in Deutschland und Österreich angeboten. Die Idee dahinter ist denkbar einfach: Wer in den Abend- und Nachtstunden allein unterwegs ist und dabei ein mulmiges Gefühl hat, kann unter der Berliner Rufnummer 030-12074182 anrufen und sich telefonisch nach Hause begleiten lassen. Hier geht es nicht nur um das Gefühl der Sicherheit. Sollte wirklich etwas passieren, kann im Notfall schnell Hilfe angefordert werden. Das Angebot richtet sich sowohl an Frauen als auch an männliche Nachtschwärmer.

Erreichbar ist das Heimwegtelefon sonntags bis donnerstags von 18 bis 24 Uhr - am Freitag sogar bis drei Uhr morgens. Aktuell fallen für die Nutzung nur die Kosten an, die der Mobilfunkprovider des Anrufers für einen Call ins Festnetz berechnet. Für die meisten sollte ein Anruf also durch die weit verbreiteten Festnetz-Flatrates kostenfrei sein. Darüber hinaus soll der Dienst künftig auch über eine kostenfreie 0800er-Servicerufnummer erreichbar sein.

Wie das Magazin "Focus" berichtete, wird der Service pro Nachtschicht etwa 15 Mal in Anspruch genommen. Das Anrufaufkommen schwankt dabei je nach Jahreszeit, Wochentag und gerade vorherrschenden Wetterverhältnissen.  

So können Sie das Heimwegtelefon unterstützen
Aktiv unterstützen lässt sich das Projekt als ehrenamtlicher Mitarbeiter. Alles, was dafür benötigt wird, sind eine stabile Internetverbindung, ein PC, ein Headset und Zeit. Ehrenamtliche sollten etwa acht Stunden pro Monat zur Verfügung stehen und im Idealfall auch eine Wochenend-Nachtschicht im Zeitfenster zwischen Mitternacht und 3 Uhr. Eine einmalige finanzielle Unterstützung durch Spenden (selbstverständlich gegen eine ordentliche Spendenquittung) oder ein dauerhaftes Engagement im Rahmen einer Fördermitgliedschaft sind ebenfalls möglich.

Weitere Informationen auf der Internetpräsenz des Heimwegtelefons unter: https://heimwegtelefon.net

Wie genau das Projekt funktioniert, zeigt ein kurzes YouTube-Video ...

Passende Inhalte

Aktualität

Passend im Marktplatz

Business
Keine passenden Business Cards gefunden.