CallCenter Profi

Call Center-Manager des Jahres 2020 sind gekürt

 – Alexander Jünger

Schon zum 21. mal wurden die Call Center-Manager des Jahres aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im Rahmen der CCW mit den CAt-Awards ausgezeichnet. Insgesamt sieben Führungskräfte konnten sich für die Endrunde in den einzelnen Länderkategorien qualifizieren.

Nachdem alle Nominierte im Vorfeld der CCW von Vertretern der Jury besucht wurden, fand am 2. März die finale Jurysitzung in Berlin statt und die Sieger anhand eines bewährten Bewertungssystems bestimmt. Die feierliche Preisverleihung fand dann am Abend des 3. März im Rahmen des Kongressprogramms statt.

Call Center-Manager des Jahres 2020 für Deutschland ist Bernd Ivers, Head Telesales bei CSM Bakery Solutions. Sein Projekt wurde initiiert, weil sich das deutsche Bäckerhandwerk im Umbruch befindet und die Marktbearbeitung und Kundenbetreuung immer schwieriger wird. Sein Ansatz, den Telesales und die Außendienst-Mitarbeiter effektiver zu verknüpfen, hatte letztlich Erfolg. Das führte zu erhöhten Kontaktraten, einem deutlich besseren Service-Level und zu einer spürbar erhöhten Wertschätzung der Telesales-Mitarbeiter als integraler und unverzichtbarer Bestandteil der Vertriebsmannschaft.

Für Österreich nimmt in diesem Jahr Feldin Smajlovic den CAt-Award mit nach Hause. Der CEO der SAVD Videodolmetschen GmbH durchbricht virtuell Sprachbarrieren, die sich im realen Alltag wie Gräben auftun. Über seine Plattform können erfahrene und motivierte Dolmetscher kontaktiert werden. Nach diversen Optimierungen an der Plattform, die individuellere Selektionen von Dolmetschern ermöglichten, stieg die Kundenkontaktrate um 25 Prozent. Weitere Anpassungen sind geplant.

Marco Kaiser, Head of Marketing & Communication bei der DPD Schweiz, ist Call Center-Manager des Jahres 2020 bei den Eidgenossen. Aus Sicht der Jury hat er es eindrucksvoll geschafft, ein wahres „We are DPD!“-Feeling im Unternehmen und im DPD-Call Center zu schaffen. Er führte eine Kommunikationslösung namens „Beekeeper“ ein, die den Informationsfluss top-down sicher stellte und die tägliche Kommunikation erheblich vereinfachte.

Für die länderübergreifende Kategorie „Digitalisierung“ konnte in diesem Jahr kein Preisträger ermittelt werden. Die drei Nominierten waren nicht zur CCW nach Berlin angereist.

Mehr Details zu den ausgezeichneten Projekten in den kommenden Ausgaben des Fachmagazins CallCenterProfi*. Erneut werden die Call Center-Manager des Jahres einen exklusiven Aufenthalt im Wellnessresort „Kranzbach“ verbringen und dort persönliche Entspannung und gemeinsame Qualifizierung in einem Coaching erleben.

Passende Inhalte

Aktualität

Passend im Marktplatz

Business