CallCenter Profi

Authensis zündet „Innovations-Feuerwerk für Dialer-gestützte Kampagnen“ auf der CCW 2015

 – Alexander Jünger

Nichts Geringeres als ein "Innovationsfeuerwerk für Dialer-gestützte Kampagnen und Befragungen" gedenkt authensis auf der CCW 2015 in Berlin zu zünden. Im Mittelpunkt stehen dabei diverse Anpassungen für den insbesondere in der Marktforschung eingesetzten Predictive-Dialer "ACHAT".

Um der für 2018 durch die Telekom geplante ISDN-Abschaltung proaktiv zu begegnen, ist der ACHAT-Dialer jetzt auf einer zusätzlichen Rechnerarchitektur verfügbar. Diese zeichnet sich nach Angaben von authensis "insbesondere durch eine stabile, 'carrier proof', aber preisgünstige VoIP-Technologie aus", die alle Funktionen (etwa Einspielen von Audiodateien, auch einzelnes Aufzeichnen der Gesprächskanäle, Mithören, oder Coachen) liefert. Sowohl durch verschiedene Anschaltungen der Arbeitsplätze (über VoIP – SIP und H.323, über Wählverbindungen sowie über direkte Verkabelung) als auch durch die standortübergreifende Vernetzbarkeit lassen sich nahezu beliebige, individuelle Lösungs-Konfigurationen realisieren.

Insbesondere für die Anwemder aus dem Bereich der Markt- und Meinungsforschung wurde mit "Confirmit Horizon" ein weiteres Backend-System tief integriert. Mit "IBM SPSS Data Collection", "NIPO Odin", und "IBM Quancept" stehen somit jetzt vier solche Backend-Systeme zur Verfügung.

Wie authensis informiert, deckt der Dialer der multimedialen ACHAT-Suite bereits die Bestimmungen des neuen Branchenkodex von DDV, CCV und der Bundesnetzagentur ab, der auch als Grundlage der Regulierung nach § 7 Abs. 1 UWG durch die Bonner Behörde dient. Unter anderem gibt der Kodex konkrete Anrufzeiten, Wahlfrequenzen, sowie die Anzahl möglicher Anrufe vor, begrenzt die Anzahl von Lost Calls und schließt Dropped Calls aus.

Sie finden authensis auf der CCW 2015 in Halle 4 am Stand H10 und jederzeit unter:

Foto:pixelio.de / Stefan

Passende Inhalte

Aktualität

Passend im Marktplatz

Business