CallCenter Profi

Akustik-Tipp: Nachhaltige Akustik-Konzepte mit Freiraum für Kreativität

 – powered by ProCom-Bestmann

In den zurückliegenden Folgen der Akustik-Tipps haben wir Ihnen verschiedene Maßnahmen zur akustischen Optimierung von Arbeitswelten vorgestellt. Wie all diese zusammenwirken und wie sich ein durchgängiges Akustik-Konzept erarbeiten und umsetzen lässt, verraten die Raumakustik-Experten von ProCom-Bestmann in ihrem aktuellen Akustik-Tipp.

Nicht nur im hektischen Großraumbüro-Arbeitsalltag nimmt die Geräuschkulisse einen ernstzunehmenden, immensen Stellenwert ein. Lärm sowie Hall verursachen Stress und schwächen sowohl Konzentration als auch Gesundheit. Der Ruf nach ausgewogenen, raumakustischen Lösungen wird umso lauter, da offene Arbeitslandschaften und moderne Architekturen diese negativen Faktoren zusätzlich erhöhen. Sinnvolle, durchdachte Konzepte zur Akustikreduzierung sind gefragter denn je – von innovativen Deckensystemen bis hin zu schallabsorbierenden Teppichböden. Selbst auf bestehenden Flächen bilden sich neue, wirkungsvolle ergonomische Arbeitswelten. Dafür braucht es jedoch zuallererst nachhaltige Akustikkonzepte, die Nachbesserungen vermeiden – noch dazu Zeit und Geld sparen.

Optimale Lösungen aufgrund professioneller Ermittlungen
Dies beginnt vorzugsweise mit der Begleitung des Auftraggebers von Anfang an und einer Begutachtung vor Ort. Dort werden erste, gemeinsame Entscheidungen getroffen und in Abstimmung mit dem Kunden sowie dessen Mitarbeiter*innen unter Berücksichtigung aller Multiplikatoren in Bezug auf das jeweilige Arbeitsumfeld individuelle, ganzheitliche Herangehensweisen ausgearbeitet. Die Ursache für Lärm am Arbeitsplatz ist nicht einzig und allein an Lautstärke festzumachen, vielmehr das Optimieren der Nachhallzeit steht im Vordergrund. Nachhallzeit sagt aus, wie lange Schall in einem Raum wahrnehmbar ist. Geschulte Akustik-Experten berechnen oder messen präzise nach eingehender Raumbetrachtung jene Nachhallzeit und ermitteln demzufolge die notwendigen Absorber-Flächen nach DIN 18041. Daraus folgt im daran anknüpfenden Konzeptablauf eine optionale Bemusterung, welche das funktionale Erlebnis der akustischen Maßnahmen widerspiegelt.

Der erste und letzte Eindruck müssen überzeugen
Ein Mehrwert sondergleichen, denn der Kunde spürt und hört somit die klare Verbesserung der eingeleiteten Aktivitäten hinsichtlich Schalloptimierung. Als wichtiger Baustein im Planungs- und Konzeptprozess gilt die Visualisierung in makelloser, dreidimensionaler Animation. Jene trägt maßgeblich zur fotorealistischen, „lebendigen“ Transparenz bei, selbst bei komplexen Umbauten. Der Kunde sieht bereits im Vorfeld die Umsetzung der zukünftigen vorgeschlagenen Maßnahmen. Er „zieht“ digital in die neuen Räume mit ein und verschafft sich, aus unterschiedlichen Perspektiven, somit einen Überblick, wo exakt die einzelnen Akustikelemente platziert werden.

Wegweisende Akustik – weit mehr als nur Lärm und Hall
Unaufhaltsam auf dem Vormarsch sind mittlerweile akustisch, ergonomische Konzepte sowohl im Büro- als auch im Homeoffice, da überwiegend im Sitzen gearbeitet wird. Daher sind der richtige Schreibtisch sowie Bürostuhl umso wichtiger, damit vorbeugend die Gesundheit der Mitarbeitenden, für die der Arbeitgeber verantwortlich ist, nicht gefährdet wird. Ausbalancierte Gestaltungskonzepte, seit Frühjahr 2020 gefragter denn je, sind weitere bedeutsame Herausforderungen, wenn Themen wie Arbeitssicherheit, Gesundheitsrisiken, Hygieneschutz und die damit verbundene neue, wirksame räumliche Klarheit von bestehenden Arbeitswelten inmitten einer „1,5-Meter-Social-Distancing-Belegschaft“ auf der vordringlichen Unternehmens-Agenda stehen.

Gedanklicher Schlussakt in turbulenten Zeiten wie diesen
Solide Produktkenntnis allein reicht heutzutage bei weitem nicht mehr aus. Jahrzehntelanges auf Erfahrung gestütztes Marktwissen, schön und gut, aber auch ausgetretene Trampelpfade rechtzeitig verlassen, alte Strukturen entzerren und sich neuen Innovationen kontinuierlich stellen – dies sind Werte, die Kunden zu schätzen wissen. Ein inspirierender, komfortabler sowie gesunder Wirkungskreis ist das übergeordnete Ziel aller gemeinsamen Überlegungen mit dem Auftraggeber, um nachhaltig ganzheitliche, moderne Arbeits-, besser noch, Erlebniswelten zu konstruieren – nicht nur in Zeiten wie diesen.

Neugierig?
Sie erhalten ausführliche Informationen hier auf der Website von ProCom-Bestmann ...

Passende Inhalte

Aufrufe

Passend im Marktplatz

Business
Keine passenden Business Cards gefunden.