CallCenter Profi

4Com setzt auf WebRTC im Kundenservice

 – Alexander Jünger

Das Hannoveraner Technologieunternehmen 4Com hat pünktlich zur CCW 2014 die Produktoberflächen eines Großteils seiner cloudbasierten Contact Center-Lösungen optimiert. Neu ist dabei unter anderem die Integration von WebRTC (Web Real-Time Communication) für den direkten Support-Kontakt.

4Com-Kunden haben damit die Möglichkeit, direkt aus dem Web-Browser, multimedial, in Echtzeit und ohne Medienbruch mit ihrem persönlichen 4Com-Ansprechpartner, dem 4Com Solution Architect, zu kommunizieren. Dabei wird auch die aktuelle Erreichbarkeit des Ansprechpartners angezeigt. Besonderer Clou: Zeitgleich mit der Kontaktaufnahme werden die eigenen Anwendungsdaten der 4Com-Lösung dem Solution Architect automatisch übermittelt, so dass alle relevanten Informationen sofort zur Verfügung stehen und beide Gesprächspartner dieselbe Webseite sehen.

Neben der Möglichkeit zur Kontaktaufnahme zwischen Kunden und 4Com Solution Architect stellt 4Com diese Funktion aber auch seinen Kunden für ihren eigenen Kundenservice zur Verfügung.

 

Außerdem hat 4Com in Berlin ein neues Plugin für Microsoft Outlook vorgestellt. Mit dieser optionalen Erweiterung können Lösungen der 4Com Contact Center-Suite (wie etwa die Multichannel-ACD) ganz einfach auch über Outlook genutzt werden, um eingehende Anrufe und E-Mails (sowie sonstige schriftgebundene Kundenkontakte) zu bearbeiten. Das Öffnen und Bedienen des sonst üblichen Standard-4Com-Clients ist dazu nicht notwendig.

Mehr dazu online unter: www.4com.de

Passende Inhalte

Passend im Marktplatz

Business