CallCenter Profi

Corona-Angebote von USU für Service-Organisationen stark nachgefragt

 –  Alexander Jünger

Der USU-Geschäftsbereich unymira konnte durch seine servicespezifischen Corona-Angebote in den vergangenen Wochen eine Reihe von Organisationen mit nützlichen Tools unterstützen. Neben dem Landkreis Ludwigsburg und weiteren öffentlichen Einrichtungen nutzt etwa die Gemeinde Muggensturm die USU-Chatbot-Technologie als intelligente Onlinehilfe für alle aktuellen regionalen Corona-Regelungen. Das Service-Angebot wird von den Bürgern stark nachgefragt und sehr positiv bewertet.

Doch nicht nur der Chatbot, auch die aktive Wissensdatenbank und das Self Service-Angebot von unymira ermöglichen schnelle Hilfe in Corona-Zeiten.

Acht weitere Organisationen haben sich für den Einsatz von USU-Technologien entschieden, unter anderem die Invia Group. Der internationale Anbieter von Reise-Plattformen setzt zur Entlastung des Kundenservice auf die USU-Self-Service-Lösung "Knowledge First" für die direkte Kunden-Information über die Unternehmenswebseite. „Gerade in dieser schweren Zeit ist für uns besonders wichtig, unseren Kunden best- und schnellstmöglich zu helfen. Dabei unterstützt uns die Technologie von USU“, so Steve Preuß, Director Customer Care bei Invia.

Um Service-Prozesse zu beschleunigen und den Kundendienst zu entlasten, hatte USU kurzfristig umsetzbare spezifische Angebotspakete zusammengestellt. Technologiebausteine sind neben der Self Service-Lösung "Knowledge First" und der Chatbot-Anwendung "Knowledge Bot" die intelligente Wissensdatenbank "Knowledge Center". Für IT-Teams sind außerdem ein Alerting-System und eine Self Healing-Lösung verfügbar, um IT-Probleme und deren Lösungsdauer zu minimieren. Die Anwendungen sind innerhalb von 48 Stunden direkt verfügbar sowie 90 Tage kostenlos und unverbindlich nutzbar.

Passende Inhalte

Aufrufe

Passend im Marktplatz

Business