CallCenter Profi

walter services zur CCW 2020

 –  Alexander Jünger

Es war eine außergewöhnliche CCW 2020 - darüber sind sich alle Beteiligten (Aussteller, Besucher und Veranstalter) sicher. Im Vorfeld herrschte alles andere als Einigkeit. Einige Aussteller sagten ihre Teilnahme ab und blieben der Fachmesse fern, andere kamen trotzdem. Wieder ein anderer Teil lieferte einen Messe-Auftritt "nach Plan" und eine weitere Gruppe verkürzte ihren Aufenthalt oder reiste - trotz vorher gegenteilig geäußerter Aussagen - doch nicht an. CallCenterProfi hat nachgefragt.

Hier das Statement von Meinolf Brauer, geschäftsführender Inhaber der walter services group.

CallCenterProfi: Am Wochenende vor der CCW herrschte bei vielen Ausstellern große Unsicherheit bezüglich der weiteren Entwicklung in Sachen Covid-19. Wie hat sich walter services zu diesem Zeitpunkt entschieden und wieso?

Brauer: Wir haben uns Sonntagnacht entschieden, aufgrund des Risikos nicht zur Messe zu fahren. Die Gesundheit unserer Mitarbeiter war einfach wichtiger! Die hohen Kosten für den Messestand waren in dem Moment schlicht irrelevant.

CallCenterProfi: Mit dem heutigen Wissen, wie sich die Lage seit dem CCW-Beginn weiterentwickelt hat: Hätte walter services wieder genauso entschieden?

Brauer: Ja, absolut! Denn auch unsere Kunden haben uns zu 100 Prozent in dieser Entscheidung bestätigt.

CallCenterProfi: Wenn Sie rückblickend ein Fazit zur CCW 2020 ziehen müssten, wie würde dies konkret lauten?

Brauer: ... sehr einfach: Es geht auch ohne! 

Passende Inhalte

Aktualität
Aufrufe

Passend im Marktplatz

Business