CallCenter Profi

Regiocom übernimmt Hamburger Technologie-Unternehmen Digimondo von E.ON

 –  Alexander Jünger

Eine Investition in die Zukunft: Der Outsourcing-Dienstleister regiocom hat das Hamburger Technologie-Unternehmen Digimondo GmbH vom Energieanbieter E.ON übernommen. Das Unternehmen hat eine Funknetz-Technologie entwickelt, die als Basis für Mess- und Steuerungssysteme von Industriegebieten und "intelligenten Städten" - so genannten "Smart Cities" - zum Einsatz kommt.

Die Innovation von Digimondo besteht laut der Pressemitteilung zur Übernahme in der Übertragung von Sensordaten über eine selbst entwickelte Systemplattform und so genannter LoRaWAN-Funktechnologie. LoRaWAN steht für „Long Range Wide Area Network“, ein Verfahren für eine bis zu zehn Kilometer weit tragende Funktechnologie zur Vernetzung von Geräten mit relativ niedrigen Datenübertragungsraten (bis 50 Kilobit pro Sekunde) im lizenzfreien Frequenzbereich rund um 868 MHz. Diese neue Technologie ermöglicht einen effizienten Netzaufbau- und betrieb, den sicheren Transport von Messwerten ebenso wie die individuelle Visualisierung und Integration in die Back-End-Systeme des Auftraggebers. Die Speicherung und Verarbeitung der Daten erfolgt über eine Digimondo-eigene Systemlösung mit dem Namen „firefly“. Ein Anwender der noch jungen Technologie ist die Deutsche Bahn - ein großer deutscher Bahnhof wurde bereits umfassend mit der Technik ausgestattet. Auch die Nachfrage nach Smart City-Anwendungen seitens Stadtwerken und Transportbetrieben wachse spürbar.

Im regiocom-Verbund nimmt Digimondo künftig eine Spezialistenrolle für IoT-Lösungen (Internet of Things bzw. Internet der Dinge) ein. „Mit Digimondo stärken wir die Technologiekompetenz von regiocom und reichern unser Patentportfolio an“, so Geschäftsführer Dr. Sebastian Kerz. „Wie so oft ist die ‚letzte Meile‘ bis zum eigentlichen Gerät vor Ort oder bis zur Messstelle der teuerste und komplizierteste Teil der Infrastruktur." Mit dem Zukauf sei dies nun "bezahlbar, robust und einfach zu handhaben".

Die Übernahme ist bereits die zweite Akquisition von regiocom innerhalb von zwei Monaten. Erst im März hatte die Gruppe den Call Center-Dienstleister snt von der Münchener LIVIA Group übernommen (CallCenterProfi berichtete).

Passende Inhalte

Aktualität

Passend im Marktplatz

Business