CallCenter Profi

Mit der „Dreierkette“ gegen die Geräuschunterdrückung: Die Geräusche-Flüsterer im Einsatz

 –  powered by Akustikom und ProCom-Bestmann

Headset ist Headset … Kopfhörer, Mikrofon, fertig! Das war vielleicht früher einmal so. Heute besteht mehr als die Hälfte eines professionellen Headsets aus Software-Komponenten. Eine Menge Fachbegriffe und Abkürzungen kursieren in diesem Zusammenhang: NC, UNC, ANC etc. Im zweiten Teil unserer Akustik-Serie erklären die Soundspezialisten von Akustikom, was sich dahinter verbirgt und welche Vorteile sich für alle Beteiligten daraus ergeben.

Aktives Abseits im Fußball zu erklären, gehört zu den „größeren Herausforderungen“ der jüngeren Menschheitsgeschichte. Man sollte es abschaffen, so die vorherrschende Meinung. Entfernen möchte man auch nur allzu gerne die störenden Lärmquellen im Büroalltag mit diversen technischen Lösungen. Auf der einen Seite wird vom runden Leder, auf der anderen von Kopfhörern / Headsets und der ausgefeilten Mikrofontechnik, gesprochen. Heißen die Fußball-Begriffe in der Sportlersprache „Sechser“, „Dreierkette“ oder „Libero“, so haben wir es hier mit NC (Noise Cancelling), UNC (Ultra Noise Cancelling) und ANC (Active Noise Cancelling) zu tun. Die letzten drei Bezeichnungen verbindet ein gemeinsames Ziel: die Geräuschkulisse effektiv einzudämmen. Es mag paradox klingen oder an ein Wunder grenzen, wenn Lärm (hier: Schall) durch Gegenlärm neutralisiert wird, aber, anschließend hört man (fast) nichts mehr. Mit Krach gegen Krach, eine Aussage, die den verblüfften Laien zunächst ins Grübeln bringt.

Noise Cancelling (NC) und Ultra Noise Cancelling (UNC) sind Definitionen, die für den Sprechbereich unabdingbar sind. Active Noise Cancelling (ANC) wiederum spielt seine Stärken im Hörbereich aus. Somit finden sich zwei völlig unterschiedliche Gruppen: die Sprechenden sowie die Hörenden.


Rauschunterdrückung: So funktioniert‘s

Zunächst einmal gibt es zwei große Arten der aktiven Rauschunterdrückung - eine in den Headset-Mikrofonen und eine in den Kopfhörern. Der erste Typ hilft der Person am anderen Ende der Leitung, die Stimme zu hören, anstatt den Lärm im Büro, von dem er angerufen wird. Die zweite Art schützt den Träger, um nicht von demselben Geräusch gestört zu werden. Diese Rauschunterdrückung kann auf verschiedene Arten erreicht werden, einschließlich der Mikrofonform und -positionierung, der digitalen Signalverarbeitung sowie der Richtcharakteristik (die Abhängigkeit der Empfindlichkeit eines Mikrofons).

Wenn man also nicht der sein möchte, welcher sich wie in der Stadion-Südkurve oder am Set eines Actionfilms anhört, ist ein Headset mit NC-/UNC-Mikrofonen die erste Wahl. In den meisten größeren Büroumgebungen mittlerweile ein absolutes Muss, in Verbindung mit technischen Lösungen den Quälgeist Lärm einzudämmen.

Nehmen wir doch einmal NC/UNC in Bezug Rauschunterdrückung im Mikrofon etwas genauer unter die Lupe: Der Sprechende profitiert nicht direkt davon, aber es hilft dem Hörenden, ihn besser zu verstehen. NC-/UNC-Mikrofone sind so konstruiert, dass die eigene Stimme aufgenommen und gleichzeitig die Hintergrundgeräusche ignoriert oder besser, neutralisiert werden. Erreicht wird dieser Effekt dadurch, dass NC-Mikrofone mindestens eine Eingangsöffnung, jeweils auf der Vorder- und Rückseite besitzen. In der Mitte dieser Öffnungen ist im Innern des Mikrofons eine Membran fixiert. Der Schall, der nun aus der Umgebung kommt, trifft die Membran durch die beiden Öffnungen nahezu gleichzeitig. Dadurch findet nur ein sehr geringer Ausschlag der Membran statt. Es führt letztlich dazu, dass ein Großteil des Rauschens gelöscht, während der gewünschte Klang beibehalten wird.

Headsets mit UNC-Technologie verwenden mehrere Mikrofone, um die Rauschunterdrückung zu optimieren. Kurz gesagt, die beiden (oder sogar drei) Mikrofone haben einen Abstand zwischen ihnen, was bedeutet, dass ein Mikrofon näher am Mund ist als das andere.

Auch der richtige Sitz entscheidet
Dennoch: die beste Technik nützt nichts, sie verpufft geradezu, wenn das Mikrofon beispielsweise nicht richtig positioniert wird, wie man es leider immer wieder aus der Großraumbüro-Szene erlebt. Der Mitarbeiter wird vom Gesprächsteilnehmer schlecht gehört, weil das Mikrofon viel zu weit weg vom Mund ist. Die Folge: Er spricht immer lauter („brüllt“ geradezu), um besser verstanden zu werden, schaukelt dabei gleichzeitig den Lärmpegel im Großraumbüro in ungeahnte Höhen. Klitzekleine Ursache, fatale Wirkung. Die Aussage, die dann meist darauf folgt, klingt eher nach Resignation: „DAS HEADSET TAUGT NICHTS!!!“

Bevor die NC-Technologie Einzug in die modernen Arbeitswelten hielt, kamen Headsets mit transparenten Sprechröhrchen zum Einsatz. Mittlerweile ist die, auch heute noch, verbreitete Benutzung von so genannten Voice-Tubes-Headsets nur in einem kleinen, überschaubar, ruhigen Sprachumfeld ohne viele Störgeräusche möglich. Durch die einfache Konstruktion und das fehlende zweite Mikrofon können sie die Hintergrund- und Nebengeräusche weder filtern noch unterdrücken.

Widmen wir uns nun dem Hörenden. Ist es (mal wieder) im Büro zu laut? Macht Zug- und Fluglärm jede Reise zur Belastung? Kopfhörer mit Active Noise Cancelling (ANC) schaffen Abhilfe, denn: normale geschlossene Kopfhörer, selbst mit Ohrpolstern in XL, lassen noch genügend Umgebungslärm zum Ohr durch. Hier spielt die aktive Geräuschunterdrückung ihre Vorteile aus. Wer zum ersten Mal einen ANC-Kopfhörer über die Ohren stülpt, wird oft von dessen Wirkung überrascht. Einige fühlen sich nahe genug an der paradiesischen Ruhe und genießen Entspannung pur. Andere wiederum konnten sich gar nicht an das taube Gefühl gewöhnen, „allein im Universum zu sein“.

ANC nutzt fortschrittlichere Technologie, um Rauschen aktiv einzudämmen. Im Grunde erkennt und analysiert es das Klangmuster von ankommendem Rauschen und erzeugt dann ein spiegelbildliches „Anti-Rausch“ -Signal, um es auszulöschen. Das Endergebnis ist eine drastisch reduzierte Lautstärke. Diese Art der Rauschunterdrückung eignet sich am besten für stabile, tieffrequente Geräusche, wie Deckenventilatoren, Motoren oder der nervige Kollege, der nicht aufhört, das Titelthema seiner Lieblingssendung zu summen. Normalerweise finden Sie eine aktive Geräuschunterdrückung in Stereo-Headsets, die die Möglichkeit bieten, beide Ohren zu blockieren und Geräusche effektiv zu eliminieren. Die Funktionsweise ist relativ einfach: Mikrofone an den Außenseiten des Kopfhörers leiten den Schall aus der Umgebung an einen digitalen Signalprozessor (DSP) weiter, der dann ein gegenphasiges Signal an die Ohren sendet. Die Schallwellen heben einander auf, was den Lärm herausfiltert. Sonnenklar, oder?

Treffend nach dem „Klingt-komisch-ist-aber-so“-Prinzip erklärt: „Sie stehen an einem See, haben zwei gleich große Steine in der Hand und lassen den einen Stein ins Wasser fallen. Sie sehen, wie die Wellen sich entwickeln und nach außen auslaufen. Lassen sie nun den zweiten Stein weiter rechts ins Wasser fallen, so laufen die entstandenen Wellen den anderen entgegen und sobald sie bei gleicher Größe aufeinander treffen, heben sie sich sozusagen auf – das ist die so genannte Interferenz.“ Wir haben verstanden!

Fazit: Einfach die guten alten Ohrstöpsel reingequetscht und „endlich Ruhe ist“, gehört ins Reich der Fabeln. Professionelle, technische Headset-Lösungen sind ein weiterer effizienter Baustein in der Bekämpfung verschiedener Lärmquellen. Durch den gezielten Einsatz dieser Technik schafft man eine Wohlfühlatmosphäre und steigert gleichzeitig verlorenes Produktionsniveau. Das Konzept hat auch mittlerweile die letzten Zweifler überzeugt.

Um am Ende die Thematik Rauschunterdrückung mit der von König Fußball zu vergleichen: Dem Zauber der bevorstehenden WM in diesem Jahr können sich viele nicht entziehen. Der täglich, realen Geräuschkulisse in Großraumbüros oder Kunden-Centern ebenso wenig, es sei denn, man nutzt NC, UNC und ANC sowie den einzigartigen VoiceCoach. Dies ist jedoch eine ganz andere spannende, interessante Geschichte die wir in einem der nächsten Akustik-Tipps wieder aufgreifen.

Übrigens: Mehr zum Thema Headsets, Geräuschreduzierung und Raumakustik finden Sie unter https://akustikom.de/ sowie unter procom-bestmann.de

Passende Inhalte

Aufrufe

Passend im Marktplatz

Business