CallCenter Profi

Fundstück: "Game of Thrones"-Stars in "Game of Phones"

 –  Alexander Jünger

Die achte und letzte Staffel der Erfolgsserie "Game of Thrones" ist angelaufen. Wer alle bisherigen Folgen angesehen hat, kommt auf knapp 60 Stunden Seriengenuss. Da kann es schon einmal passieren, dass man sich nicht mehr alle Details der ersten Staffeln erinnern kann. Zum Glück gab es in den Verträgen der Serien-Stars eine Klausel, die sie verpflichtet, 20 Wochenstunden Fragen zur Serie in einem Call Center zu beantworten.

Statt "Game of Thrones" hieß es bei US-Latenight-Talker Jimmy Kimmel "Game of Phones". Die Idee: Stars der Serie beantworten im Call Center Fragen von Zuschauern. "Wer hat König Joffrey jetzt eigentlich vergiftet?", "Darf man mit dem eigenen Bruder eine Affäre haben?" oder "Wie funktioniert das denn nun mit dem Gesichterwechsel?" - keine Frage bleibt unbeantwortet. Und die Antworten sind (für Fans der Serie) zum Schreien komisch.

Neugierig? Hier gibt's den Clip zur "Game of Phones"-Hotline auf YouTube:

Passende Inhalte

Passend im Marktplatz

Business
Keine passenden Business Cards gefunden.