CallCenter Profi

Luware: Pimp my Skype for Business

 –  Alexander Jünger

Unter dem Motto „Swiss and simple“ hat sich das Schweizer Unternehmen Luware in diesem Jahr auf der CCW in Berlin präsentiert. Mit dabei: Verschiedene Produkte, mit denen sich Microsofts Skype for Business zu einer flexiblen wie funktionsreichen Communication Center-Lösung ausbauen lässt.

Luware existiert bereits seit knapp sechs Jahren. Gegründet als Ableger der Hochschule Rapperswil hat Luware bereits einen beindruckenden Bestandskunden-Stamm in der Schweiz vorzuweisen – darunter Versicherungen, Banken, IT- und TK-Anbieter. In Deutschland sind die Lösungen von Luware unter anderem beim Montage-Spezialisten Würth im Einsatz.

Über allen Produkt-Entwicklungen steht der Luware-Anspruch: „Bedienen Sie die Kunden und nicht die Software“. Mit Microsofts Business-Lösungen für Unified Communications ist hier eine solide und bewährte Basis vorhanden. Luware setzt darauf auf und erweitert sie um interessante Features und Funktionalitäten, die für eine kundenorientierte Kommunikation über alle Kanäle sorgen. Beispielsweise mit „LUCS“, der Contact Center-Software, die nativ in Skype for Business integriert ist. Durch diese Integration stellt die Lösung sämtliche Kundenanfragen über alle Kanäle direkt im Microsoft UC-Client des Kundendienstmitarbeiters zur Verfügung, so dass diese direkt dort bearbeitet werden können. Eine weitere interessante Erweiterung ist der so genannte „Presence Assistant“. Dieses Tool erlaubt durch eine benutzerspezifische Weiterleitungs- oder Besetztzeichen-Konfiguration die automatische Verteilung eingehender Anrufe gemäß dem Präsenz-Status des eigenen Skype for Business-Clients.

Mehr zum Luware-Portfolio für Skype for Business-Anwender unter: www.luware.com

Übrigens: Am 10. März lädt Luware zum „Meet & Greet“ in die Limmat Hall in Zürich. Alle Infos zum Event finden Sie hier ...

Passende Inhalte

Aktualität