CallCenter Profi

Contact Center Network unterstützt "Digitalen Tanztee 2.0"

 –  Alexander Jünger

Gerade in der aktuellen Situation, in der besonders ältere Menschen mit der Isolation durch die Kontakteinschränkung konfrontiert sind, ist es umso wichtiger für sie, virtuell weiter am Leben teilzunehmen. Dank digitaler Mittel ist dieses Ziel einfacher denn je, bedarf jedoch auch finanzieller Unterstützung sowie persönliches Engagement.

Umso erfreulicher, dass die Idee, digitale Tanztees zu veranstalten, einen großen Schritt in kürzester Zeit nähergekommen sind. „Die Idee hat innerhalb weniger Tage eine so großartige Unterstützung erfahren, dass wir bereits schon jetzt die Kosten für die ersten Veranstaltungen gedeckt haben", freut sich ein sichtlich erfreuter Initiator Ulf Gimm. "Das geht nur durch ein fantastisches NetzWert, wie ich diese tolle Gemeinschaft von Freunden und Geschäftspartner nenne", so Gimm.

Unterstützung für die Aktion kommt aus ganz Deutschland. So war etwa Dagmar Hirche, Vorstandsvorsitzende des WADE e. V. (Wege aus der Einsamkeit), sofort Feuer und Flamme: "Als ich auf Facebook von dieser Kampagne erfuhr, habe ich gleich gedacht: DAS ist genau das Richtige für unsere Seniorinnen und Senioren", so Hirche. Ihr Verein veranstaltet bereits sechsmal die Woche digitale Treffen, bei denen durchschnittlich 50 Senioren teilnehmen. Auch WADE e. V. ist bei den digitalen Tanztee-Events dabei. „Am 1. Mai werden wir den ersten digitalen Tanztee unter dem Motto SCHLAGER gemeinsam mit DJ Elvis durchführen“, berichtet Hirche.

Geplant ist es, nun auch weitere Trägerschaften von Seniorenunterkünften zu begeistern, solche Tanztee-Veranstaltungen zu fördern - und (um die Kosten gering zu halten) zusätzliche Unterstützer zu gewinnen. „Für private Spender, die keine Spendenquittung benötigen, haben wir auf betterplace.me bereits ein Projekt eingestellt", berichtet Gimm. "Für Unternehmen können wir durch die tolle Unterstützung von Dagmar Hirche und ihrem Verein nun auch getätigte Spenden quittieren. Das ist einfach großartig!"

Erste Unternehmen haben bereits ihre Teilnahme signalisiert und aktiv durch Geld beziehungsweise Dienstleistungen unterstützt. So spendet etwa das Contact Center Network e. V. (CCN) direkt 260 Euro und Jens Bestmann, Inhaber von ProCom-Bestmann und Pixelmacherei, übernimmt die Kosten für die Öffentlichkeitsarbeit via Pressemeldung.

Der digitale Tanztee für Seniorinnen und Senioren braucht auch weiter Unterstützung ... hier können Sie helfen:

  • Spendenmöglichkeit für Unternehmen mit Quittung:
    WADE e. V.
    Spendenkonto IBAN: DE21200505501261163099
    Hamburger Sparkasse
    Betreff „Digitaler Tanztee für Seniorinnen und Senioren“

Passende Inhalte

Aktualität
Aufrufe

Passend im Marktplatz

Business