CallCenter Profi

Capita will drei Arvato-Call Center übernehmen

 –  Alexander Jünger

Im Mai hatte Bertelsmann-Chef Rabe angekündigt, dass die Konzerntochter Arvato sieben Standorte in Ostdeutschland zu schließen gedenkt. Fast 1.000 Arbeitsplätze wären dadurch verloren gegangen. Jetzt regt sich an den drei größten Standorten wieder Hoffnung. Der Call Center-Dienstleister Capita hat Interesse an den Arvato-Niederlassungen in Halle, Magdeburg und Cottbus geäußert.

Ein offizielles Statement zu dem Fall sucht man indes vergebens. Die Leipziger Volkszeitung hatte deshalb konkret nachgefragt und erhielt die Bestätigung, "dass Arvato CRM Solutions und Capita Europe Gespräche über einen möglichen Verkauf von drei Arvato Customer Management Centern in Deutschland führen". Sollte diese Transaktion tatsächlich zustande kommen, würde sie zudem "unter einem Vorbehalt der Genehmigung durch die deutsche Wettbewerbsbehörde stehen". Wie in der Zeitung zu lesen war, seien die Verhandlungen noch nicht in trockenen Tüchern. Trotzdem wurden die Mitarbeiter in den drei betreffenden Standorten bereits informiert.

Passende Inhalte

Passend im Marktplatz

Business