CallCenter Profi

CCP-Ranking 2018: Der Startschuss ist gefallen!

 –  Alexander Jünger

Seit dem Jahr 2000 erstellt die CallCenterProfi-Redaktion regelmäßig das Ranking der umsatzstärksten Call Center und der größten Arbeitgeber der Branche. Bei der jährlichen Übersicht kommt es aber nicht vordergründig auf die Größe an. Vielmehr ist es das Ziel, ein bisschen mehr Transparenz in die Welt der Call Center und Dienstleister zu bringen. Die neuen Fragebögen stehen ab sofort online. Einsendeschluss ist der 18. Juni 2018.

Inhouse-Call Center, externer Dienstleister oder Mischform? Konzernzugehörig oder Inhabergeführt? Wer agiert in welchen Branchen? Welche Kerndienstleistungen bietet das Unternehmen? Das sind nur einige der Punkte, die im Ranking abgefragt und dann in verschiedenen Übersichten und Charts visualisiert werden.

Bezog sich das Ranking in seiner klassischen Form nur auf Standorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz, wurde der Fokus vor zwei Jahren erweitert, um die Verbreitung der deutschen Sprache im Call Center-Markt abzubilden. Jetzt werden auch Niederlassungen und Standorte von Offshore- und Nearshore-Call Centern, in denen die deutsche Sprache angeboten wird, berücksichtigt. Auch virtuelle Contact Center-Strukturen werden im Ranking erfasst.

Die neuen Fragebögen sind ab sofort verfügbar. Sie möchten ebenfalls am Ranking 2018 teilnehmen? Dann senden Sie uns einfach eine Mail mit dem Betreff „Ranking 2018“ – Sie erhalten die Meldebögen dann rechtzeitig zugeschickt. Sie können den Meldebogen auch direkt hier als PDF herunterladen. Selbstverständlich ist die Teilnahme am Ranking für Inhouse-Call Center und Dienstleister kostenfrei.

Foto oben: Die leere Call Center-Landkarte zu füllen und damit für mehr Transparenz im Markt zu sorgen, ist nur eine Aufgabe des CallCenterProfi-Rankings.

Übrigens: Den kompletten Cartoon zum CallCenterProfi-Ranking finden Sie hier ...

Passende Inhalte

Aktualität

Passend im Marktplatz