CallCenter Profi

Aspect Software Inc.: Konkurs eingereicht wegen Schuldenschnitt

 –  Alexander Jünger

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, hat Aspect Software Inc., Anbieter von Call Center-Software aus den USA, gestern Konkurs eingereicht und einen Gläubigerplan aufgestellt. Was sich spontan nach einem Totalausfall anhört, ist jedoch die Idee eines Schuldenschnitts und einer Neuorganisation des Unternehmens, um es für die Zukunft auf eine sichere Basis zu stellen. "Die Liquidität ist gesichert und die Geschäfte laufen weiter", so eine erste Aussage zur Meldung.

Hier können Sie die Meldung von Reuters (in englischer Sprache) nachlesen ...

Inzwischen liegt CallCenterProfi eine umfangreiche Presseinformation in deutscher Sprache vor. Hier der ungekürzte Wortlaut:

Restrukturierung: Aspect Software kündigt Entschuldungsvereinbarung an; Reduktion der langfristigen Verbindlichkeiten um 40 Prozent

Aspect vereinbart Restrukturierung der Verbindlichkeiten, erneuert die Kapitalstruktur und zieht durch neue Eigenkapitalvereinbarung neue Investitionen an. Die Vereinbarung fördert Wachstum und Produktinnovationen, stärkt den weiteren Weg des Unternehmens zum Branchenführer für Cloud-basierte Contact Center-, Self Service und Workforce Optimization-Lösungen.

Aspect Software hat in Abstimmung mit Gläubigern ein Konzept erstellt, das eine finanzielle Restrukturierung und die Ablösung bestehender Kreditlinien vorsieht. Im Rahmen dieses Konzepts verzichten Gläubiger auf Forderungen in Höhe von 320 Millionen US-Dollar und stimmen einer neuen Finanzierung zu, die neben einer Umschuldung auch die Neuaufnahme von wandelbarem Fremdkapital beinhaltet.

„Diese Transaktion ist ein wichtiger Meilenstein in der Unternehmenstransformation von Aspect. Wir haben uns von einem Legacy-Technologieunternehmen, das vor-Ort installierte Contact Center Lösungen verkauft, weiterentwickelt zu einem modernen Anbieter umfassender Contact Center-und Workforce Optimization-Lösungen in der Cloud“, erklärt Stew Bloom, Chairman und CEO von Aspect. „Indem wir unsere Kapitalstruktur jetzt neu aufstellen und unsere Bilanz deutlich verbessern, stärken wir unsere Position, um langfristig im Wettbewerb zu bestehen und die Investitionen in unsere Produkte und Services noch weiter zu beschleunigen.“

Durch die Transaktion, die eine Entschuldung um 40 Prozent vorsieht, kann das Unternehmen die vor drei Jahren begonnene, umfassende Transformation fortsetzen. So hat Aspect in den vergangenen drei Jahren beispielsweise 160 Millionen Dollar für Akquisitionen, Technologievereinbarungen und Partnerschaften aufgewendet und damit eines der umfassendsten Produktportfolios der Branche geschaffen. Der Umsatz des Unternehmens liegt bei über 400 Millionen US Dollar, bei einem EBITDA von ca. 100 Millionen US Dollar, im Cloud Bereich wurden 2015 Steigerungen von über 20 Prozent verzeichnet.

„Für die Kunden, Partner und Mitarbeiter von Aspect verändert sich nichts“, betont Bloom. „Liquidität und der Geschäftsbetrieb bleiben von diesem Reorganisationsverfahren unberührt.“

Hier können Sie die komplette Pressemitteilung in englischer Sprache nachlesen ...

Passende Inhalte

Aktualität

Passend im Marktplatz