Studie über Messenger-Kommunikation erschienen

Drei Jahre Erfahrung mit Messenger-Kommunikation, 1.600 Kunden und neun Milliarden Daten - das ist die Basis für die aktuelle MessengerPeople-Studie 2018, die Einblicke und Erkenntnisse in diesen spannenden Markt bietet. Sie zeigt, wie die Deutschen WhatsApp & Co. nutzen, was sie von Unternehmen via Messengern erwarten und welches Potenzial diese im Bereich Kundenservice und Marketing bieten.

Anzeige

Nähe ist im Kommen: Studie zeigt Bedeutung besserer Interaktionen

LogMeIn, ein Anbieter branchenführender Lösungen für individuelleren und intelligenteren Support über alle digitalen Kanäle hinweg, hat eine CRM-Studie unterstützt, die zeigt, wie Unternehmen Kundenbedürfnisse verstehen und auch entsprechend bedienen können.

Digitalisierung: Kundenservice steht über Effizienz

Im Zuge der voranschreitenden Digitalisierung steht für Unternehmen vor allem der Kundenservice im Fokus - Effizienzgewinne rangieren in der Bedeutung dahinter. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von Bitkom Research und Tata Consultancy Services (TCS).

Studie zeigt Potenziale im Kundendatenmanagement

Das Analystenhaus Gartner hat Unternehmen aktuell gefragt, wie es um deren Kundendatenmanagement bestellt ist. Ergebnis: Zwei Drittel der im deutschsprachigen Raum befragten Unternehmen sind mit der von ihnen eingesetzten Software für das Kundendatenmanagement nicht zufrieden. Fast jedes zweite Unternehmen ist überzeugt, dass Kundendatenmanagement in ihrer Organisation immer noch unterschätzt wird.

Studie zeigt digitalen Reifegrad in der Kundeninteraktion europäischer Unternehmen

Die digitalen Kundenchampions in Europa kommen aus der Telekommunikations-, Einzelhandels- und Konsumgüterindustrie, so die Ergebnisse der aktuellen BearingPoint-Studie „Digital Leaders in Europe“. Die Erhebung bewertet die digitale Reife von 593 europäischen Unternehmen aus 25 Branchen in der Kundeninteraktion in sechs Dimensionen. An der Spitze: die Deutsche Telekom.

Angriffe auf Call Center in vier Jahren um 350 Prozent gestiegen

In den letzten vier Jahren ist der Telefonbetrug um mehr als 350 Prozent gestiegen, so der aktuelle „Pindrop Voice Intelligence Report 2018“. Dabei sind Versicherungen, Banken und der Einzelhandel die Branchen, die am stärksten vom so genannten Voice Fraud betroffen sind. Gründe sieht der Report erstens in der Tatsache, dass Cyberkriminalität eine lukrative Branche geworden ist und die Zahl der Datenschutzverletzungen zunimmt. Zweitens haben sich die Betrüger weiterentwickelt und kombinieren inzwischen Social Engineering mit Online-Betrug.

Mehr anzeigen