NACHRICHTEN

CallCenterProfi zieht sich aus CCF zurück

03.03.2010 - Das Fachmagazin CallCenterProfi beendet mit sofortiger Wirkung nach mehr als zehn Jahren die aktive Verbandsarbeit im Call Center Forum Deutschland e. V. (CCF). Künftig wird wieder die neutrale Warte der informierenden Presse im Vordergrund der Berichterstattung stehen.

Die Gründe für diese - nach langer und reiflicher Überlegung getroffene - Entscheidung sind vielfältiger Natur. Der wichtigste liegt in der Rolle, die ein neutrales Medium in einem Verbandsumfeld spielen sollte. CallCenterProfi war quasi fast von Beginn an Mitglied im CCF und hat Vorstandswahlen - und somit auch die weitere Entwicklung des Verbandes - durch seine Stimme mit bestimmt. Außerdem hat die Redaktion stets versucht, beeinflussend auf die Verbandsarbeit einzuwirken. Natürlich immer im positiven Sinne und immer zum Wohl unserer Branche. Dabei war leider nicht jedes Engagement von Erfolg gekrönt.

In der letzten Zeit häufte sich dieser Eindruck aus unserer Sicht, so dass nun die Entscheidung fiel, sich aus der aktiven Verbandsarbeit im CCF zurückzuziehen. Dies ist keine Entscheidung gegen das CCF, sondern vielmehr ein Weg, der die weitere Zusammenarbeit auf eine adäquate und angemessene Beziehungsebene heben soll. Selbstverständlich war der CCF-Vorstand frühzeitig über die Pläne informiert.

Für Sie, die Leserinnen und Leser des CallCenterProfi, ändert sich nichts. Natürlich bleiben wir weiter ganz nah an den Verbands- und Vereinsaktivitäten der Call Center-Landschaft dran und halten Sie über alles Wichtige auf dem Laufenden.

Die detaillierten Gründe für die Beendigung der aktiven Mitgliedschaft im CCF hat CallCenterProfi in einer Reaktion auf den letzten offenen Brief des CCF-Vorstands hier geschildert ...

Foto: Pixelio.de / Konstantin Gastmann

Autor(en): Simone Fojut
send print AddThis Feed Button
MEHR ZUM THEMA
Offener Brief   CCF  
WEITERE NACHRICHTEN
» SNT prüft Schließung des Greifswalder Call Centers
SNT Greifswald prüft die Schließung des Call Center-Standorts und hat Gespräche mit dem Betriebsrat über einen Interessensausgleich und Sozialplan für die aktuell 283 Beschäftigten initiiert. Hintergrund sei "die zunehmende Schwierigkeit, Auftraggeber vom Standort Greifswald zu überzeugen, der im Nordosten abseits schneller Reiserouten liegt". Zudem seien "Wachstumsmöglichkeiten mit Kundenprojekten an diesem Standort beschränkt". » mehr...
» Drei Haftbefehle nach Unregelmäßigkeiten bei Call-In-Formaten
Wie die österreichische Tageszeitung "derStandard" in seiner Online-Ausgabe berichtet, hat es drei Verhaftungen im Zusammenhang mit Ermittlungen zu Betrugsvorfällen bei Call-In-Formaten im Fernsehen gegeben. Es liegen Geständnisse vor, wonach "Fake-Anrufer" Scheingewinne kassiert haben, während die normalen Anrufer "in den teuren Warteschleifen hingen". » mehr...
» buw: Neuer Call Center-Standort in Duisburg
Im Rahmen ihrer Wachstumsstrategie eröffnet die buw Unternehmensgruppe eine neue Niederlassung in Duisburg. Ende 2015 sollen insgesamt 200 Mitarbeiter in Duisburg beschäftigt sein. Das Unternehmen gehört zu den vier größten Anbietern für Kundenservices in Deutschland. » mehr...
 
ABO-EXKLUSIV LOGIN
 
AKTUELLE WHITEPAPER
"Gewusst wie: Leitfaden für Webchat" von moxie Software
Zum Whitepaper ...

"Kundenservice via Social Media lohnt sich! von gkk DialogGroup
Zum Whitepaper ...

"Contact Center im Wandel der Zeit – Average Handle Time (AHT) auf dem Abstellgleis?" von Enghouse Interactive und IT Sonix
Zum eBook ...

"Der ideale Self Service für Ihre Kunden" von moxie Software
Zum Whitepaper ...

"Luftfeuchte im Call Center: Der unterschätze Erfolgsfaktor" von Draabe
Zum Whitepaper ...
THEMENSPECIAL
Zukunft des Kundenservice Zukunft des Kundenservice

Das Bild der klassischen Call Center verändert sich immer wieder. Aktueller Auslöser sind die neuen Medien und Kanäle, das veränderte und erstarkte Bewusstsein der Konsumenten und der allgemeine Trend zur Digitalisierung. Was das für Call Center und Kundenservice bedeutet, hat CallCenterProfi in seiner aktuellen Ausgabe beleuchtet.
Hier finden Sie (kostenfrei) unsere aktuelle Titelstory sowie weitere Informationen über innovative Software-Lösungen für Call Center.
NEWSLETTER
Newsletter Mit dem Newsletter von Callcenter Profi erhalten Sie regelmäßig Informationen über aktuelle Trends im Servicemanagement. Natürlich kostenlos!

  
PARTNER
CCW 2015Erfolgreiches ContactcenterCallCenterCLUB
 
© SFO Medien GmbH 2014